Rückblick auf zwei Amtsperioden

kaethe-paulus-schule

Bilanz meiner ersten Amtszeit 2004 – 2010

  • Insolvenz Wohntreff GmbH abgewendet
  • Seniorenheim fertiggestellt und eröffnet
  • Einkaufsmärkte in Mainflingen sichern Versorgung
  • Kanal- und Straßenbau vorangetrieben
  • Sanierung gemeindeeigener Gebäude eingeleitet
  • Kinderbetreuung ausgebaut
  • Tagesmütter ergänzen Betreuungsprogramm
  • Betreuungseinrichtungen an Grundschulen gesichert
  • Neue Schule in Zellhausen
  • Neue Schulturnhalle in Mainflingen
  • Fußgängerampel in Zellhausen
  • Feuerwehrhaus Mainflingen
  • Baubeginn des Zellhäuser Feuerwehrhauses
  • Projekte „Ortsgestaltung“ angestoßen
  • Gründung Eigentrieb „Badeseen und Campingplatz“
  • Interkommunale Zusammenarbeit Bereich Personal und Feuerwehr
  • Verwaltungsreform eingeleitet

Jeder dieser Punkte für sich hat eine Geschichte. Teilweise aufwendig und teilweise zeitraubend. Aber immer zielführend und mit positivem Ergebnis für Mainhausen.

So wurde für die neue Schule in Zellhausen und die Schulturnhalle in Mainflingen lange gekämpft. Am 02.02.2004 konnten wir wichtige planungsrechtliche Schritte einleiten und gemeinsam mit dem Förderverein und dem Kreis Offenbach entstanden eine tolle neue Schule und schöne Räume für die Grundschulbetreuung. Für die Fußgängerampel an der Schule musste bei den zuständigen Behörden erneut gekämpft werden, viele Aktionen mit dem Elternbeirat sind mir noch in guter Erinnerung.

Mein Amtsantritt wurde durch die Zahlungsunfähigkeit der Gemeinde und die drohende Insolvenz der gemeindlichen Wohntreff GmbH (Träger des Aurelius Hof) überschattet. Die Ausgaben der Gemeinde wurden reduziert. Die Insolvenz verhindert. Das bedeutete einen enormen Kraftakt, der nur gemeinsam - also mit allen Fraktionen im Gemeindeparlament - möglich war.

Rückblickend auf die ersten sechs Jahre als Ihre Bürgermeisterin kann ich feststellen, jedes Projekt für sich war wichtig und richtig. Jeder Punkt hat Mainhausen vorangebracht und unsere Lebenssituation verbessert. Und: Jedes erfolgreich erledigte Projekt war Antrieb für Weiteres.

 

buergerhaus-mainflingen

Bilanz meiner zweiten Amtszeit 2010 – 2016

  • Schuldenabbau vorangetrieben
  • Feuerwehrhaus Zellhausen fertig
  • Bürgerhaus Mainflingen ist energetisch saniert
  • Toilettenanlagen erneuert
  • KITA-Gebäude Zellhausen saniert und erweitert
  • Betreuung U3 ausgebaut
  • Betreuungsräume Anna-Freud-Schule fertiggestellt
  • Bebauungspläne nach Unternehmensbedarf angepasst
  • Photovoltaikanlagen in Betrieb
  • Energieberatung für alle
  • Skater Anlage steht
  • Mehrgenerationenhaus bezogen
  • Gemeindebücherei in neuen Räumen
  • Bushaltestellen Aureliushof eingerichtet
  • Kreuzungsbereich TGZ umgestaltet
  • Sanierung Kanal- und Wasserleitungen und Straßen
  • Feld- und Waldwege teilweise saniert
  • Verkehrssicherungskonzept erstellt und umgesetzt
  • Situation in der Friedhofshalle Mainflingen verbessert
  • Anonyme Grabstätten Waldfriedhof eingerichtet
  • Kindergrabfeld am Waldfriedhof gestaltet
  • Gesplittete Abwassergebühr und Biotonne eingeführt

Die beiden Auflistungen geben nur einen kleinen Abriss dessen, was sich in Mainhausen tatsächlich bewegt hat.

Ich persönlich halte auch heute noch jeden Punkt für wichtig und weiß trotzdem, dass es immer Für und Wider gibt. Über Vieles wurde eingehend diskutiert und am Ende steht:

Mainhausen hat sich zu einem Wohn- und Gewerbestandort mit hoher Lebensqualität und hervorragender Infrastruktur weiter entwickelt.

Ich hoffe, dass Sie in diesen positiven Bilanzen eine Entscheidungshilfe für den 27. September 2015 finden.

 

Bilanz in Bildern  Mainhausen hat sich entwickelt