Notice: Undefined property: Contentinum\View\Helper\News\App::$groupheadline in /var/www/web396-83/htdocs/html01/module/Contentinum/src/Contentinum/View/Helper/News/App.php on line 216

News

Ruth Disser einstimmig für die Bürgermeisterwahl nomminiert

Schobbe: "SPD könnte sich keine bessere Bürgermeisterin wünschen"
In ihrer Mitgliederversammlung am vergangenen Samstag haben die Sozialdemokraten Ruth Disser mit einem einstimmigen Votum zur Kandidatin für die Bürgermeisterwahl am 27. September 2015 nominiert. "Die SPD könnte sich keine bessere Bürgermeisterin wünschen. Wir wünschen ihr die Kraft, die nächste Wahlperiode engagiert, schwungvoll und erfolgreich zu meistern", so die Ortvereinsvorsitzende Gisela Schobbe in der Mitgliederversammlung. "Ruth Disser ist eine Anpackerin, sie kümmert sich um die Belange der Menschen in unserer Gemeinde und ist dabei immer gut gelaunt und optimistisch."

Lesen Sie mehr

Rede zum Volkstrauertag 2014

Frieden fängt bei uns an: In unserer Gemeinde - durch Respekt
Der Volkstrauertag - einmal im Jahr.
Einmal im Jahr halten wir inne im Tagesgeschäft, um der Opfer von Krieg und Gewalt zu gedenken.
Einmal im Jahr darf ich erinnern und appellieren.
Einmal im Jahr haben wir die Chance, uns zu besinnen, die Kräfte zu sammeln, um dann von hier aus weiterzuarbeiten an dem, was uns am Herzen liegt. Und mir liegt die umfassende, friedliche Entwicklung des Lebens in unserer Gemeinde am Herzen. Denn Frieden fängt bei uns an!

Lesen Sie mehr

Presseinformation zur Kandidatur 2015

„Mainhausen ist die schönste Gemeinde, mit wirklich tollen Menschen" Ruth Disser stellt sich erneut zur Wahl Am Samstag, den 15. November 2015, bittet die amtierende Bürgermeisterin der Gemeinde Mainhausen die Mitglieder der Mainhäuser SPD um ein erneutes Votum und Unterstützung im Bürgermeisterwahlkampf. Die Bürgermeisterwahl in Mainhausen ist für den 27. September 2015 terminiert und findet somit zeitgleich mit der Landratswahl statt. „Wahrscheinlich haben diesen Schritt schon Viele erwartet", so Ruth Disser einleitend zur Begründung Ihrer erneuten Kandidatur, „schließlich bin ich noch nicht „richtig alt" und einen Ruhestand mit fünfzig Jahren traut mir sicher niemand zu."

Lesen Sie mehr

Ältere Beiträge