Liebe Wählerinnen, liebe Wähler,

es ist wieder soweit! Am 27.09.2015 entscheiden SIE, ob ich eine weitere Amtzeit Bürgermeisterin dieser schönen Gemeinde bleiben darf.

Ich lade Sie daher ein, sich auf meiner Internetseite über Erreichtes und Ziele zu informieren und sich eine Meinung zu bilden.
Dabei wünsche ich Ihnen viel Spaß und viele informative Eindrücke.

Liebe Grüße

Ihre Bürgermeisterin

Ruth Disser

Aktuelles

Einbringungsrede zum Doppelhaushalt 2017/2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute Abend darf ich Ihnen den zweiten Doppelhaushalt in der Geschichte der Gemeinde Mainhausen vorlegen und ich mache dies aus Überzeugung.

Meines Erachtens wurden die Zielsetzungen, die mit dem ersten Doppelhaushalt für die Jahre 2015 und 2016 verbunden waren, vollumfänglich erreicht. Ich denke hier insbesondere an die Planungssicherheit für die Verwaltung. Daran ändert auch die Tatsache, dass für das Jahr 2016 eine Nachtragshaushaltssatzung erlassen wurde, nichts. Vor meiner Amtszeit wurde nahezu in jedem Haushaltsjahr eine Anpassungen an die tätsächliche Entwicklung der Zahlen, in Form eines Nachtragshaushaltes, vorgenommen.

Einen Zusammenhang mit dem Doppelhaushalt kann ich daher nicht erkennen.

Wie bereits seit einigen Jahren, wird der Haushaltsplanentwurf auch in diesem Jahr wieder als Bürgerhaushalt gestaltet. Die Bürgerinnen und Bürger werden damit auch weiterhin an der Planungen beteiligt. Sie können ihre Meinung zu den Plänen im Haushaltsplanentwurf äußern und eigene Ideen und Vorstellungen zum Planentwurf einbringen.

Lesen Sie mehr

Rede zum Volkstrauertag 2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

jedes Jahr finden wir uns hier ein.
Wir gedenken den Opfern von Krieg und Gewalt. Jedes Jahr … und das ist gut so.

Jedes Jahr gehen wir dann nach Hause, schalten den Fernseher oder das Radio ein und werden konfrontiert mit neuen Gewaltakten, weiteren Angriffen, Terroranschlägen, Opfern, Flüchtlingen und mit neuen Ängsten.

Lesen Sie mehr


Termine

Ziele für die kommenden Jahre

manroland

Entwicklung des manroland Areals in ein attraktives Neubaugebiet

Nachdem klar war, dass manroland an diesem Standort nicht zu halten ist, wurden die Verhandlungen über die Zukunft des Geländes aufgenommen. Verhandlungen die, aus den unterschiedlichsten Gründen, viel Zeit in Anspruch genommen haben.

Mein Ziel im Zusammenhang mit der Fläche war und ist, dass Bestmögliche für unsere Gemeinde zu erreichen. Was sich nicht als ganz einfach dargestellt hat, da die Gemeinde nur von einem kleinen Teil der Fläche Eigentümerin ist.

Trotzdem bin ich mir sicher, das Ergebnis ist, für Mainhausen, ein richtig gutes Ergebnis und bietet eine gute Zukunftsperspektive für unsere Gemeinde und für Sie, die Bürgerinnen und Bürger.

Mehr dazu

ostring

Erweiterung des Gewerbegebietes Ostring um 3 Hektar

Das heutige Gewerbegebiet im Ortsteil Zellhausen bietet vieles für Unternehmen. Allein durch die direkten Zufahrten zu dem überörtlichen Straßennetz ist dieses Gebiet für die Wirtschaft sehr interessant.

Konsequenterweise arbeiten wir daher sehr intensiv an der Erweiterung des Gebietes im Ostring. Eine weitere sehr wichtige Entwicklungsmöglichkeit für Mainhausen wird damit geschaffen. Die erforderlichen Beschlüsse der Gemeindevertretung zur Umwandlung des Gebietes sollen noch in diesem Jahr gefasst werden, damit wir dann, nach erfolgter Erschließung, spätestens Ende 2016 bzw. Anfang 2017 die ersten neuen Gewerbe dort ansiedeln können.

Mehr dazu

haushalt

Konsolidierung des Haushaltes und Abbau der Schulden

Die Finanz­situation der Kommunen halten alle Verantwortlichen in Atem. So auch in Mainhausen. Wir waren von der Wirtschafts­krise und sind von der Unter­finanzierung ebenso betroffen, wie alle anderen hessischen Kommunen.

Trotzdem haben wir vieles geschafft. Wir haben viel im Bestand investiert und wollen dies fortsetzen (Sanierung des Bürger­hauses Zellhausen). Gleichzeitig haben wir den Schulden/shy;stand nahezu halbiert, auf rund 5,8 Mio. €. Daran will ich weiter arbeiten. Ich will auch künftig im Bestand sanieren und dazu, nach Möglichkeit, keine Kredite aufnehmen. Der Schulden­abbau muss auch künftig, im Sinne der nach­folgenden Generationen, oberstes Ziel sein.

Mehr dazu

Wahlprogramm zum Download

Stimmen